• VERSANDKOSTENFREI AB CHF 39.90 WARENWERT
  • SCHWEIZER FACHHANDEL SEIT 2017
  • BESTELLEN OHNE REGISTRIERUNG
  • BLITZVERSAND AM SELBEN TAG BIS 17 UHR BESTELLEINGANG
  • VERSANDKOSTENFREI AB CHF 39.90 WARENWERT
  • SCHWEIZER FACHHANDEL SEIT 2017
  • BESTELLEN OHNE REGISTRIERUNG
  • BLITZVERSAND AM SELBEN TAG BIS 17 UHR BESTELLEINGANG
18650 Akku Tabelle

Akkusicherheit bei E-Zigaretten

Lesen Sie den Ratgeber zur Akkusicherheit. Kennen Sie Ihre E-Zigarette! Jede E-Zigarette benötigt Energie, welche von der Akkuzelle bezogen wird. E-Zigaretten benötigen geeignete Akkuzellen.

Verändern Sie nichts an Ihrem Gerät. Verdecken Sie keine Lüftungsschlitze am Akkuträger. Diese Schlitze sorgen dafür, dass Gase der Batterie im Notfall entweichen. Benutzen Sie die E-Zigarette ausschliesslich im Originalzustand.

Ausschliesslich Qualität-Akkus

Kaufen Sie ausschliesslich Qualität-Akkus von vertrauenswürdiger Quelle. Billige und gebrauchte Akkus haben ein minderwertiges Innenleben. Solche Batterien neigen eher zum Versagen.

Kaufen Sie ein Akku, der gemäss Spezifikation der E-Zigarette geeignet ist. Hüten Sie sich vor Akkus mit angeblich hoher Leistung. Viele davon sind gefälscht und versagen. Bevorzugen Sie Markenhersteller wie Sony oder Samsung. Kaufen Sie Akkus von vertrauenswürdiger Quelle.

Lagern und Transportieren

Lagern und transportieren Sie Akkus im Akkuträger. Bewahren Sie Akkus zur Reserve in passenden Kunststoffbehältern oder in speziellen Akkuhüllen auf. Dieser Schutz ist nötig, um einen Schaden und Kurzschlüsse zu vermeiden.

Überschreiten Sie nicht die Belastungsgrenze der Akkus. Beim Dampfen entstehen hohe Pulslasten, die den Akku belasten. Nach einer Pulslast braucht der Akku eine Ruhezeit.

Beschädigte Akkus

Achten Sie auf die Akkus. Sollte Ihnen ein Akku hinunterfallen, kontrollieren Sie ihn auf Schäden. Ein äusserer Schaden ist ein Anzeichen für eine Beschädigung im Innern.

Setzen Sie Akkus keinen extremen Temperaturen aus. Bei zu niedrigen Temperaturen gefriert oder bricht der Elektrolyt. Zu hohe Temperaturen führen zu einem vorzeitigen Austrocknen des Elektrolyten. Beschädigte Elektrolyte sind Hauptgründe für Entgasen oder Brennen.

Wird ein Akku während dem Betrieb zu heiss, hören Sie sofort auf, den Akku weiter zu belasten. Akkus werden im Betrieb warm, aber nicht heiss. Sollte ein Akku heiss sein, legen Sie ihn an einen feuerfesten Ort, am besten draussen. Weit weg von Menschen, Tieren und brennbaren Gegenständen.

Hochwertiges Ladegerät

Benutzen Sie ein für Lithium-Ionen-Akkus ausgelegtes, hochwertiges Ladegerät. Billige Ladegeräte überladen die Akkus oder laden zu schnell. Das schwächt den Separator und führt zu Blasen im Elektrolyt, womit die Zelle gefährlich wird.

Die Lebensdauer eines Akkus beträgt ein Jahr. Tauschen Sie ihn aus, wenn Sie merken, dass die Leistung nachlässt. Wird der Akku nicht mehr richtig geladen, tauschen Sie ihn aus. Wird die Zelle wärmer als früher, tauschen Sie den Akku aus. Beim Dampfen mit hoher Leistung hält ein Akku weniger lang als beim gemächlichen Dampfen bei zehn Watt.

Benutzen Sie keinen Akku mit beschädigter Hülle. Die Wahrscheinlichkeit eines Kurzschlusses ist wesentlich höher. Eine beschädigte Hülle ist ein Indiz für ein beschädigtes Innenleben der Zelle.

No-Name Akkus

Die Energiedichte von Lithium-Ionen-Akkus ist begrenzt. Aktuell liegt die physikalische Kapazitätsgrenze einer 18650 Akkuzelle bei 3200 mAh. Die Technologie ist ausgereift. Grössere Kapazitäten sind nicht mehr möglich. Im Internet sind Akkuzellen mit höheren Kapazitätsangaben zu finden. Einige bekannte Hersteller von 18650-Akkuzellen machen Angaben bis zu 3500 mAh. Keiner dieser Akkus erreicht im Test die angegebene Kapazität. Viele unbekannte Marken und No-Name-Produkte haben noch weitaus höhere Angaben zur Kapazität. Von solchen Modellen wird abgeraten. Je höher die angegebene Kapazität ist, desto weniger effektiv ist sie. Elektronische Zigaretten brauchen unbedingt gute Akkus. Der Einsatz von ungeeigneten Akkus kann gefährlich werden.

Akkus 18650

Technische Angaben bei 18650 Akkus

Der 18650 Akku ist eine Lithium-Ionen Zelle. Dieses Format ist die am häufigsten eingesetzte Akkuzelle bei E-Zigaretten. Beachten Sie technische Angaben aufgrund der Sicherheit!

  • 18|65|0

18 steht für den Durchmesser in Millimeter.

65 steht für die Länge in Millimeter.

0 steht für die runde Bauform.

Es gibt noch weitere Bezeichnungen, die nicht auf einheitlichen Standards basieren. Die wichtigsten werden hier erwähnt.

Das I steht für Lithium.

Das R steht für die runde Bauform.

Der mittlere Buchstabe steht für die chemische Zusammensetzung.

  • INR

Das N steht für Nickel. INR-Akkus sind in der Regel hochstromfähig.

  • IMR

Das M steht für Mangan. IMR-Akkus sind für kurzfristige, hohe Stromabflüsse konzipiert.

  • ICR

Das C steht für Cobalt. Ein ICR-Akku ist für eine gleichmässige Stromabgabe gebaut. Für hohe Spitzenströme ist dieser Akku nicht ausgelegt.

  • Flattop

Ein Flat Top Akku hat einen deutlich flacheren Kopf als andere Akkus.